Newcastle United: Bald reichster Klub in Premier League?!



Newcastle United ist ein großer Traditionsverein aus England, der jedoch in den vergangenen Jahren einige Rückschläge hinnehmen musste. Zwei Abstiege aus der Premier League, dazu nur bedingt erfolgreicher Fußball. Die Fans von Newcastle United haben genug und wollen Investor Mike Ashley loswerden. Ein neuer Investor ist im Anflug: Mohammed bin Salman, der Kronprinz von Saudi Arabien. Der Deal ist zwar noch nicht fix, jedoch sorgt dieser mögliche Investoren-Einstieg bei Newcastle United bereits jetzt für jede Menge Ärger. Was das Problem ist, erkläre ich hier im Video! Wichtig ist: Lasst uns über das Sportliche reden. Die Vor- und die Nachteile des Deals beleuchte ich hier im Video.

#NewcastleUnited #PremierLeague #SaudiArabien
—-
WICHTIG: Die Trikots, die in den Videos getragen werden, spiegeln nicht meine Sympathien wider. Es dient lediglich dazu, das aktuelle Thema zu untermalen.
—–
Du willst ein Autogramm? Dann schicke mir einen Brief inkl. vorfrankierten Rückumschlag an folgende Adresse: Manu Thiele Postfach 66 21 41 81218 München
—-
YEAH! Wir gehören auch zu #funk. Schaut da mal rein:
YouTube:
funk WebApp:
Facebook:

Compra online la Camisetas de fútbol! En JD encontrarás las del FC Barcelona, Real Madrid, la selección de España y equipos internacionales.

46 comentarios en “Newcastle United: Bald reichster Klub in Premier League?!

  1. 120 Geräte gefunden

    Fände es toll, wenn dies endlich auch in der Bundesliga gehen würde. Es gibt keine spannendere Liga, als die Premier Leaque! Die Bundesliga hat wegen Bayern, alles verloren! Nur so werden wir jemals einen anderen Meister sehen! Habe keinerlei Bock mehr mir jedes auf neue nach 5 Spieltagen zu sagen…naja vielleicht nächste Saison…

    Und es würde endlich aufhören, dass Bayern jeden Verfolger kaputt kauft!

  2. Sven Bandalovic

    Diese Fußballmegaindustrie ist pervers, dekadent und hat einen schlechten Einfluss auf die Menschen, sie ist ungesund für das Volk! Aber nur weil es um Abermillionen geht, wenn ein Profi in der zweiten Liga so viel verdienen würde wie Durchschnitt wäre es okay.

  3. Olivier Giroud

    Ich war sehr überrascht, als mir dieses Video mit diesem Veröffentlichungsdatum vorgeschlagen wurde. Schon witzig, dass genau das jetzt passiert ist.

  4. M T

    Zu dem zweiten Vorwurf kann man nur sagen Deutschland Amerika und Englands Eliten überall seit Jahrhunderten Krieg auf der Welt führen, um ihre waffenlobby zu stärken

  5. Plenty1983

    Denkt dran, dieses Video ist schon über ein Jahr alt. Da war es schon schlimm… jetzt geht es erst richtig ab.
    Ein Brexit im Fußball könnte dem Fußball aber auch nicht mehr helfen.
    Nicht mehr lange und es ist normal… 🤦

  6. Thebestian Wilman

    Ich gebe ein Dreck auf alle englischen Clubs und würde sie alle aus der Champions League werfen! Grund der Brexit. England schadet Europa ständig und ist eine Gefahr für europäische Interessen. Die Clubs haben keine Seele mehr. Selbst Manchester United und der FC Liverpool gehört dazu. Immer nur die Sahne abschöpfen da pisse ich lieber auf den Kuchen! Tut mir Leid aber die FA macht den Fußball Wettbewerb komplett kaputt.

  7. Stephan Fuchs

    Mittlerweile ist es passiert. Wieso sprichst Du von Integrität? Es geht um Geld, da ist Integrität nur hinderlich.

  8. Jürgen Weber

    Widerlich so ein Regime mit Händen voller Blut, den Fußball als Spielzeug. Sollte das jemals in der Bundesliga passieren, wars das für mich mit dem Profifußball, dann schau ich mir nur n och Regionalliga an.

  9. Hans Frosch

    Einfach nur ekelhaft, mir kommt das kotzen. Vereine die selbstständig arbeiten und in den letzten Jahren alles richtig gemacht (z.b. Bayern, BVB) haben werden jetzt mit solchen asozialen Aktionen bestraft. Wie sollen denn die nicht "Milliardärspielplätze" in Zukunft mit den jetzt schon absolut kranken Ablösesummen mithalten können?

  10. Hapazardly Blau 40

    Update vom Dienstag, 02.03.2021, 14.58 Uhr: Nach der Veröffentlichung des Berichts des US-Geheimdienstes wirft die internationale Organisation „Reporter ohne Grenzen“ dem saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman und hochrangigen Beamten von Saudi-Arabien Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Fall von Jamal Khashoggi vor und erstattet Strafanzeige beim Generalbundesanwalt in Karlsruhe. In einer Stellungnahme wird behauptet, dass saudische Beamte für die „weit verbreitete und systematische“ Verfolgung von Journalisten im Königreich verantwortlich seien. Auch wird auf die willkürliche Inhaftierung von mehr als 30 Journalisten verwiesen. Das berichtet die Washington Post.

  11. Aramäer

    Wer hätte gedacht, dass Manu im Jahr 2021 mit diesem Video Recht haben wird und Newcastle United der reichste Verein in England wird…? 😁

  12. Pascal 8. Gang

    Titel werden zu 80% immer gekauft. Es kommt dann eben auf die Truppen drauf an den 20% Unterschied zu machen. Fangen wir einfach an sowas als normal zu betrachten und nicht jedes mal zu tode zu kritisieren. Wenn man 100 Jahre immer die selben Clubs and er Spitze hätte wäre es doch langweilig.

  13. RE M.

    Newcastle ist die Schande des Fußball …wie kann man an einen Mörder seinen Club verkaufen…..blutiges Geld……schämt euch….

Los comentarios están cerrados.